?>

MÄNNI

Punkrock & Melancholie

MÄNNI

MÄNNI

Am Anfang ist immer alles scheiße, und wenn es nicht scheiße ist, dann ist es auch nicht der Anfang

Der Anfang liegt jetzt hinter MÄNNI, aber das macht es auch nicht unbedingt besser. Wer bitte schreibt denn eine Ode an die Mentholzigarette?
Puh, wie bringt man euch das jetzt schonend bei?

MÄNNI macht nur das, was er will und weil er keinen Bock auf Streit in der Band hat, hat er einfach keine. Zumindest nicht im Studio, da spielt er lieber alles selbst ein. Immerhin – das kann er. Irgendwie. So ganz alleine ist es auf Tour aber auch ziemlich blöd und anstrengend, darum bringt er dann doch noch jemanden mit. Aus der Traum, sich das Backstage-Bier mit niemandem teilen zu müssen.

Wer sich näher mit ihm befasst, merkt schnell, dass MÄNNI nicht so der coole Typ ist. Ein Blick genügt, um sich Gewissheit zu verschaffen, der Name tut sein Übriges. Aber es gibt ja auch schon so viele coole Typen, dass es kaum noch zu ertragen ist. Dann doch lieber diesen eher kaputten Jüngling, der so schöne Geschichten über sich in soliden Punkrock verpackt. Auf seinem Album lässt er uns in sein abgefucktes Leben blicken. Schon zu Anfang treffen wir dabei wieder auf die 'Mentholzigarette', Alkohol kommt auch nicht zu kurz.
Aber wer will sowas schon hören? - Wir! Der hat uns nämlich grade noch gefehlt...

Ein paar kleine Erfolge hat er aber immerhin zu verzeichnen. Nachdem er als Live-Drummer der ANTILOPEN GANG tätig war und im Studio einige Songs für deren Album "Anarchie & Alltag" eingespielt hatte, wurde ihm die Ehre zu teil, ein Punkrock-Bonusalbum zu arrangieren und in MÄNNI-Manier einzuspielen. Gesanglich verewigten sich u.a. BELA B., CAMPINO, INGO DONOT, WOLFGANG WENDLAND und DIRK JORA darauf.
Tja - und was soll man sagen?
Da steigt das Ganze doch tatsächlich auf Platz 1 in die deutschen Charts ein!

Aber wir reden ja hier von MÄNNI und sollten nicht allzu sehr vom Thema abschweifen und uns den Kerl schönreden. Wie geht's da jetzt weiter?
Nachdem er die Umwelt in 2015 mit der EP 'Wille aus Beton' belästigte, mit seinem Album 'Alkohol & Melancholie' (2017) für Kopfschütteln sorgte und echt abgefuckte Videos veröffentlichte, droht er nun mit einem neuen Album.
Oh Mann, macht euch auf was gefasst!

Frei nach dem Motto "Mit gehangen - mit gefangen" stehen wir wieder bereit, dieses Album 2019 auf euch loszulassen.

Nach der 'Alkohol & Melancholie'-Tour und der 'Kater am Abend'-Tour zusammen mit Wegbier, ist MÄNNI mit seinen Bandkollegen als Support für die Abstürzenden Brieftauben auch noch mal im Dezember 2018 live zu sehen.

   Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und MedienGefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
 

MÄNNI anhören

MÄNNI Online

Alle Releases auf einen Blick

Aktuelles aus den News von MÄNNI

06.12.2018

Weiterer Tauben-Termin

MÄNNI ist noch bei einem weiteren Konzert der ABSTÜRZENDEN BRIEFTAUBEN dabei. Nach Frankfurt und Stuttgart supportet er die Band auch beim Zusatzkonzert in Düsseldorf.

Über uns

Dackelton Records ist ein unabhängiges Musik-Label vom Niederrhein.

Auf dieser Seite findet ihr Infos zu unserem Rudel und den Releases.

In unserem Online-Shop findet ihr Musik und mehr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen